Bausch + Ströbel

Flexibel einsetzbare Füll- und Verschließmaschine

Kompakter, SPS-gesteuerter Vollautomat

Die Füll- und Verschließmaschine FVF 5062 von Bausch + Ströbel wird universell zum Füllen und Verschließen von Vials und ähnlichen standfesten Flaschen aus Glas und Kunststoff im Hochleistungsbereich eingesetzt. Der kompakte, SPS-gesteuerte Vollautomat erfüllt alle Anforderungen zur Verarbeitung von hochwertigen und sensiblen pharmazeutischen Produkten. Design, Aufbau und Anordnung aller Stationen ermöglichen eine optimale LF-Beflutung. Das gewährleistet den problemlosen Betrieb im Reinraumbereich in Verbindung mit einer LF-Einrichtung oder in einem Isolator.

100% Inprozesskontrolle

Bei der FVF 5062 ist eine 100% Inprozess-Kontrolle (IPC) von bis zu 18000 Objekten pro Stunde ohne Leistungseinbuße möglich. Diese Inprozess- Kontrolle wird mit einer Tara- und Bruttowiegung realisiert. Mit der Maschine können sowohl Flüssigkeiten als auch Pulver abgefüllt werden. Je nach Ausrüstung kann die Anlage sowohl als Einzelmaschine als auch „inline“ innerhalb einer Produktionslinie mit vor- und nachgeschalteten Arbeitseinheiten betrieben werden.

Kundennutzen:

  • Optimale konstruktive Lösung
  • Einfache Einbindung
  • Reduzierte Komponentenvielfalt
  • Reduzierter Materialeinsatz
  • Höhere Produktqualität
  • Weniger Ausschuss
  • Gleichbleibende Qualität
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Reduzierte Total Cost of Ownership
  • Reduzierte Wartungskosten
  • Höhere Energieeffizienz
  • Niedrigere Fertigungskosten
  • Kleiner Maschinenfootprint

Merkmale:

  • Einfach individualisierbar
  • Direkte Motoranbindung
  • Hervorragende, lebenslange Präzision
  • Kompakte, leichte Bauform
  • Hohe Dynamik
  • Integriertes, hochbelastbares Abtriebslager
Bausch + Ströbel

HFUC-2UH

Die Standardbaureihe

Die Units der Baureihe HFUC-2UH sind erhältlich in 13 Baugrößen mit den Untersetzungen 30, 50, 80, 100, 120 und 160 bei einem wiederholbaren Spitzendrehmoment zwischen 9 und 9180 Nm.

Zum Produkt

Großer Verarbeitungsbereich

Da die Zahl der Transportstellen je nach Bedarf von sechs auf drei oder zwei reduziert werden kann, ist der Verarbeitungsbereich sehr groß, die mögliche Dosiermenge liegt zwischen 0,15 und 500 ml. Im Arbeitsbereich erfolgt der Objekttransport taktweise und besonders schonend mit einem formatgerechten Rechentransportsystem. Der große Verarbeitungsbereich erstreckt sich auf Objekte mit einem maximalen Durchmesser bis 86 mm und einer maximalen Höhe bis 180 mm.