Produkte Anwendungen Technologie Downloads Unternehmen Karriere
Kontakt News

Harmonic Drive AG investiert in neue Produktionsfläche

Der weltweite Trend der Automatisierung und Robotik sorgt für anhaltende Wachstums- und Umsatzimpulse im Bereich der Antriebstechnik. Die Konsequenz für Unternehmen: erhöhte Auftragseingänge, Produktionsengpässe und längere Lieferzeiten. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen und Kundenbedarfe besser bedienen zu können, investiert die Harmonic Drive AG ca. 4 Millionen Euro in den Umbau des ehemaligen Müller + Höhler Gebäudes auf der Offheimer Höhe in Limburg an der Lahn.

Nach unterschiedlichen Ansätzen entschied man sich aus Zeitgründen gegen einen Neubau. „Wir müssen für unsere Kunden eine schnelle Verbesserung der Situation herbeiführen. Ein Neubau hätte zu lange gedauert, sodass für uns der Umbau des bereits bestehenden Gebäudes die beste Option ist. Erst 2013 wurden 15 Millionen Euro in eine Werkserweiterung investiert, die die Verdopplung der Produktionsfläche und Nebenräume auf 20.400 m² Fabrikations- und Bürofläche ermöglichte. Die zusätzliche Expansion des Unternehmens, der wachsende Absatz und die Marktsituation machen nun eine weitere Vergrößerung der Flächen notwendig. “, so Vorstandsmitglied Norimitsu Ito.

Das neue Gebäude liegt knapp 500 m Luftlinie vom Hauptgebäude in der Hoenbergstraße entfernt. 1.600 m² Produktionsfläche sowie Büros werden im neuen Gebäude Platz finden. Um den technischen Anforderungen der Produktionsumgebung gerecht zu werden, sind umfangreiche Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen notwendig. Flexible Betriebsmedienversorgung für Maschinen und Prozesslinien, konstante Luftkonditionierung mit aktiver Luftentfeuchtung, 30 % Stromersparnisse durch Beleuchtung mit LED-Technologie, hohe maximale Bodenbelastbarkeit und Barrierefreiheit machen den Umbau zu einer Investition für die Zukunft.

Die geplanten Umbaumaßnahmen werden im März 2019 abgeschlossen sein und vorerst werden rund 60 Mitarbeiter in dem neuen Gebäude arbeiten. Nach und nach sollen weitere Teile der Fertigung umziehen, um so, neben der Erhöhung der Produktionskapazität, auch eine Prozessablaufoptimierung zu erzielen. Beispielsweise machen die Anforderungen an die Produktionsprozesse, eine vollklimatisierte Produktionsumgebung notwendig.

Die Mitarbeiter wurden von Beginn an in die Umbaumaßnahmen einbezogen. In gemeinsamen Workshops wurden Vorschläge der Mitarbeiter diskutiert und aufgenommen. Viele davon sind in das Projekt und die Gestaltung des Gebäudes eingeflossen. Exemplarisch wird auf Wunsch der Mitarbeiter Lichttechnik verbaut, die Lichtleistung zwischen 700 und 1.000 Lux erbringt – dies ähnelt dem Tageslicht und führt zu blendfreiem Tageslicht an der Maschine. Die enge Abstimmung zwischen Vorstand, der Projektleitung und den Mitarbeitern trägt dazu bei, dass alle begeistert am Umbau mitwirken und ihre Erfahrungen und ihr Wissen einbringen.

Im Jahr des 30-jährigen Jubiläums am Standort Limburg trägt die Werkserweiterung maßgeblich zum weiteren Wachstum und zur langfristigen Standortsicherung bei. So wie das Unternehmen in den vergangenen Jahren an Größe gewonnen hat, hat sich auch die Mitarbeiterzahl stetig erhöht. Auch die aktuelle Werkserweiterung schafft neue Arbeitsplätze in der Region. Die ständigen Veränderungen des Marktes erlauben keine Ruhephasen. Daher fokussieren wir weiterhin das Marktgeschehen im Hinblick auf Kundenzufriedenheit, um Trends frühzeitig zu erkennen und Anpassungen zu ermöglichen. 

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Brandon Viehmann
Marketing und Kommunikation

Fon: +49 6431 5008-248

E-Mail: brandon.viehmann@harmonicdrive.de