Produkte Anwendungen Technologie Downloads Unternehmen Karriere
Kontakt News

Harmonic Drive SE auf den Mechanisms Final Presentation Days der ESA

Wie können Entwicklungszyklen beschleunigt und Abläufe in der Raumfahrt noch effizienter gestaltet werden? Was sind die Trends und Innovationen des Sektors? Digitale Technologien und Innovationen bieten völlig neue Ansätze und verändern die Branche grundlegend. Erklärtes Ziel der ESA (European Space Agency) ist die Entwicklung eines breiten Spektrums an fortschrittlichen Technologien, um sie – bei ausreichendem Reifegrad – bei Raumfahrtmissionen einsetzen zu können.

Auf den Mechanisms Final Presentation Days der ESA werden technologische Errungenschaften und die Ergebnisse aus Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten vorgestellt und so einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Für Experten der Luft- und Raumfahrt dienen sie demnach als Treffpunkt, um gemeinsam zukünftige technologische Herausforderungen im Weltraum zu bewältigen und über alle Kompetenzbereiche der ESA informiert zu bleiben.

Harmonic Drive® Getriebe sind mittlerweile nicht mehr aus der Raumfahrt wegzudenken. Doch die geltenden Umgebungsbedingungen im Weltraum stellen besonders hohe Ansprüche an die Getriebe und Schmierstoffe: so zum Beispiel das vorherrschende Vakuum und extreme Temperaturen, welche je nach Einsatz mit zwischen -150 °C und +200 °C auf einen Mechanismus einwirken. Dennoch muss dieser zuverlässig funktionieren, da bei einem Ausfall keine Reparatur möglich ist. Deshalb wurde im Rahmen des Programmes Artes 5.1 der ESA ein Projekt initiiert, welches sich detailliert mit „Harmonic Drive® Getrieben für Raumfahrtanwendungen“ befasst. Die Ergebnisse stellen Matthias Schulke und Markus Jansson, Entwicklungsingenieure der Harmonic Drive SE, auf den Final Presentation Days vor.

Hauptfokus des Projektes war die umfangreiche Charakterisierung von beschichteten Getrieben (solid lubricated) im Vergleich zu fett- bzw. ölgeschmierten Getrieben (fluid lubricated). Die Performance der beschichteten Getriebe war– unabhängig der Umgebungstemperatur – zwischen -150 °C bis +170 °C gleichbleibend. Das Resultat ist im Vergleich zu klassisch fettgeschmierten Getrieben demnach ein gesteigerter Wirkungsgrad insbesondere bei tiefen Temperaturen in Sonderumgebungen sowie eine enorme Verbesserung der Lebensdauer. 

Die unabhängigen Tests wurden von unserem Projektpartner AAC (Aerospace & Advanced Composites GmbH) durchgeführt. AAC bietet seit 2010 Forschungs-, Entwicklungs- und Engineering-Dienstleistungen in den Fachgebieten Werkstoffe, Verfahrenstechnologie und Prüftechnik an.

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Saskia Andries
Marketing und Kommunikation

Fon: +49 6431 5008-214

E-Mail: saskia.andries@harmonicdrive.de